Schleife am Martinsbach

Das ist eine relativ kurze Tour von etwa 5km, die vom Parkplatz beim Tretbecken am Martinsbach startet und am Pilzbrunnen, der alten und im Zerfall befindlichen Schutzhütte bei den Bienhausköppen, am Gottes Brünnlein vorbeiführt.  Am Ende der Strecke führt der Weg an Fischteichen vorbei, die zum Teil schon im Mittelalter angelegt worden sind, zurück über den Pilzbrunnen bis zum Ausgangspunkt des kurzen Weges. 
Die Strecke eigenet sich auch für weniger trainierte Personen. Die Wege sind sehr gut begehbar. Dennoch kann man im Wald immer nur festes Schuwerk empfehlen. 

Beschreibung

Am Parlplatz beim Tretbecken am Martinsbach habe ich die kurze Tour gestartet. 

Es geht, geradeaus, nur leicht bergauf und nach nur kurzer Zeit erreicht man bereits den Pilzbrunnen. Im kalten Winter ist er meist schöner anzuschauen da er sonst nur wenig bis kein Wasser spuckt. Ein schöner Platz, wo man seine erste Ruhepause einlegen kann, ist es trotzdem. 

Weiter den Weg hinauf kommt man an eine Weggabelung. Dort geht man an einem links gelegenen Fischteich vorbei und hat rechts eine Wiese im Blick. Nach ~150m erreicht man erneut eine Weggabelung. Man folgt dem Weg links, der gerade aus führt (den anderen Weg werde ich hier auch noch vorstellen). Auch hier ist es nur ein relativ kurzer Fußmarsch bis man das Gottes-Brünnlein erreicht.

Tipp: Am späten Nachmittag bis in die frühen Abendstunden ist dort ein schönes, romantisches, Licht.

Für den Rückweg folgt man dem Weg auch einfach nur gerade aus und sichtet schon, am Ende angekommen, die "Schleife" um auf der gegenüberligenden Seite des Tals den Rückweg anzutreten. 

Den Weg habe ich im Album bebildert dargestellt. 

Viel Spaß!