Heinrich III. (Hessen)

Heinrich III. - HessenHeinrich III. - HessenLandgraf von Hessen, * 15.10.1440 (Marburg ?), getauft 17.11.1440 Kassel, † 13.1.1483 Marburg/Lahn, Ruhestätte in Marburg/Lahn, Elisabethkirche.

Am 4.7.1446 schlossen Landgraf Ludwig I. von Hessen für seinen fünfjährigen Sohn H. und Graf Philipp der Ältere von Katzenelnbogen für seine dreijährige Tochter Anna einen Ehevertrag, der für Hessen ungeahnte, bis heute nachwirkende Folgen haben sollte. Anna erhielt einen Brautschatz von 36 000 Gulden und hatte mit H. auf das elterliche Erbe zu verzichten; sie behielt ihre Rechte jedoch für den Fall, daß die Grafen von Katzenelnbogen ohne männliche Erben ausstürben; Hessen sollte nach dem Tode des Landgrafen Ludwig zu gleichen Teilen unter dessen Söhne Ludwig II. und H. geteilt werden. So wurde die Landgfschaft Hessen 1458 in einer vorläufigen Erbregelung unter die beiden älteren Söhne Ludwigs geteilt, während die jüngeren Söhne Hermann und Friedrich († 1463) abgefunden wurden.

Quelle: https://www.deutsche-biographie.de/sfz53191.html