Die Brunnen in Biedenkopf
Die Brunnen in Biedenkopf
Christophsborn
Christophsborn
Felsenfontäne
Juliusborn
Stefansborn
Kreis-Kriegerdenkmal
Kreis-Kriegerdenkmal
Juliusborn
Amselborn
Felsenfontäne
Gottes Brünnlein
Gottes Brünnlein
Lerchenborn
Versteckt liegt der Ludwigsborn
Stefansborn
Stefansborn
Ziegenberg Brunnen
Kreis-Kriegerdenkmal
previous arrow
next arrow
Shadow
Slider

In Biedenkopf und in Biedenkopfs Wäldern sind viele Brunnen angelegt worden. 

An dieser Stelle finden Sie Fotos und, sofern möglich, auch eine Beschreibung dieser Brunnen. Die meisten Informationen zu den Brunnen habe ich aus dem Buch "Auf Biedenkopfer Spuren" von Thomas Böhle entnommen, welches vom Hinterländer Geschichtsverein herausgegeben wird.Das Buch kann man durchaus empfehlen. Es werden auch vergangene Orte beschrieben, die nicht mehr vorhanden sind. Sollte bei keinem "Birreköpper" fehlen.  

Bezogen werden kann es über die ISBN-Nr: 978-3-00-03637-5 - Link: Band 10

Knochentriesch Brunnen

Seit Ende des 19. Jhd. ist die Quelle am Knochentriesch bekannt. 1972 wurde sie komplett saniert. Aus der gemauerten Wand aus Natursteinen, fließt das Wasser in einen gemauerten Steinbrunnen. Anfangs war es ein Holztrog, der später durch den gemauerten Brunnen ersetzt worden ist. Das Wasser wird in den darunter gelegenen Bach abgleitet.

Arnoldsborn

Die Gegend, wo sich der Brunnen befindet wird "Im Arnoldsgrund" genannt. Daher leitet sich der Name des Brunnen ab, der sich auf dem Weg zwischen den Hochbehältern auf der Eckeseite und Goldkiste befindet.

Leider ist dieser Brunnen in einem sehr desolaten Zustand und müsste dringend erneuert werden. Über die Entstehung und Baujahr ist leider nichts bekannt.

Wir selbst haben diesen Brunnen in meiner Kindheit dazu genutzt um unser Wochenendhaus in der Nähe mit Frischwasser zu versorgen. Aufgrund des sehr schlechten Zustand würde ich heute kein Wasser aus diesem Brunnen trinken.